DIE VIELEN DETAILS…

…IN EINER FREMDEN REGION

 

Schulkinder

 

Indien ist sehr sehr anders als Deutschland. Es gibt die augenfälligen Unterschiede wie Kleidung, Architektur, es riecht anders und auch der Lärm ist ein anderer als bei uns. Spannend finde ich die Details und die Kommunikation.  

 

Raika mit seinen Tieren

 

Es stand gerade die Schur der Tiere an.

 

Schafe der Raika

 

Schafpferch der Raika

 

Die Raika-Herren tragen offensichtlich eine Art Einheitskleidung: knallroter Turban und weißes Hemd mit zur Hose geschlungenem Tuch. Für mehr Pracht sind Stickereien darauf und mann trägt schicken Schmuck. Ein Schnurrbart vervollständigt das gute Aussehen.

 

Raika Mann und Frau

 

Man sah sie überall, diese gleich gekleideten Herren.

 

Raika Mann auf Baum

 

Dieser hackte Zweige vom Baum, die er als Futter für seine Tiere mit heimnehmen wollte. Seine Frau half ihm dabei.

 

Raika Mann auf Baum

 

Baumzweige

 

Dieser Raika-Mann ist sehr sehr groß. Leider verpasste ich, ein Foto von uns beiden zu machen. Er arbeitet auch im Resort und holte uns ab so dass wir einige Kilometer zu Fuß gehen konnten. Ich lief sehr gerne direkt hinter ihm. Ich hatte noch nie so einen harmonischen Gang gesehen, der sehr an Kamele erinnerte. Hätte ich eigentlich auch mal filmen können. Ich muss wieder hin!

 

Raika Mann

 

Er ist Mitte 30 und erzählte, dass er als Junge die Tiere hütete. Seine Welt endete da, bis wohin er mit den Tieren ging. Das ist seine größte Lebensveränderung: dass mit Fernsehen und Tourismus die Welt viel viel größer wurde. 

 

Turban und Baum

 

Diese roten Turbane sehen einfach zu schick aus…. Und die knorrigen Baumgerippe lieb ich auch. Aber es ist auch schon lustig: da kennt man die Fotos von so Herren und denkt, dass die quasi für ein Foto so besonders hergerichtet sind. Und dann laufen die tatsächlich im Alltag so herum. Also nicht alle, aber viel viel mehr als ich dachte.

 

ZURÜCK ZUR BLOGÜBERSICHT